Impfen und Co

Ich wurde nie geimpft!

Also als Kind zumindest wurde ich niemals geimpft, musste jedoch mit 24 Jahren für eine Südamerika-Reise ein paar sündteuere Impfungen machen.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich nie selbst aktiv groß mit dem Thema Impfen auseinandergesetzt habe, da aus meinen persönlichen Erfahrungen immer klar war, dass ich meine Tochter nicht impfen lassen werde. Denn wie gesagt wurde ich selbst als Kind nie geimpft, musste nie zum Arzt und war immer sehr gesund. Andererseits bekam ich mit, dass in der Praxis meines Vaters der Heilpraktiker ist oft Kinder mit Impfschäden waren. Damit war als Kind für mich die Sache klar und ich habe nicht weiter darüber nachgedacht.

Jetzt als Mutter wird man natürlich erneut damit konfrontiert. Ich habe mit anderen Müttern gesprochen, die berichten, dass sie ihr erstes Kind haben voll impfen lassen, das zweite dann weniger und das dritte garnicht mehr, und ratet mal welches Kind am gesündesten ist? Das dritte! Gesundheit ist natürlich ein großes Feld das natürlich von vielen Faktoren beeinflusst wird. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es gesund ist einen kleinen wachsenden Organismus mit diesen Stoffen zu bombardieren.

Das Geschäft mit der „Gesundheit“

Ganz ehrlich denke ich, dass das Impfen hauptsächlich eine Geldmacherei ist. Das Geschäft mit der Angst, das in allen Bereichen wunderbar floriert.

Die Menschen die kritisch zum Thema Imfpen aufklären, haben nichts zu verkaufen, keine Pillen oder sonstiges (außer ein paar Bücher, die aber niemand lesen muss um nicht zu impfen). Ich frage mich einfach immer, wenn mir jemand etwas für meine Gesundheit verkaufen will, ist meine Gesundheit diesem Menschen/Konzern das wichtigste oder der Profit?

So, nun aber zurück zum Thema Impfen. Man findet im Internet natürlich schon viele kritische Informationen dazu.

Links zum Thema Impfen:

 

http://www.impfkritischer-stammtisch-landsberg.de/

http://www.impfreport.de/

http://www.impfschaden.info/

http://www.impfschutzverband.de/